Urdl und Schutti verstärken den TSV

Trainer Markus Schopp begrüßt mit Christoph Urdl und Sam Schutti zwei neue Spieler, die im Training die letzten Wochen überzeugen konnten…


Christoph Urdl verstärkt die Offensive beim TSV Egger Glas Hartberg. Der 23-jährige Steirer wechselt vom Regionalligisten Deutschlandsberg in die Oststeiermark und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2025. Urdl erzielte in den letzten beiden Saisonen 29 Tore in der Regionalliga für die Weststeirer.

Christoph Urdl zum Wechsel nach Hartberg: „Die Mannschaft ist überragend, ich bin super aufgenommen worden. Meine Ziele sind hoch, wir wollen angreifen auf das obere Play-off. Das ist mein Ziel und ich glaube auch das Ziel der Mannschaft. Ich möchte mir viele Einsatzzeiten erarbeiten und Spaß haben.“

„Chris ist ein absolutes Talent, der über die letzten Jahre hinweg in der Regionalliga bewiesen hat, einerseits wie torgefährlich er ist und andererseits wie gefährlich er Mitspieler in Szene setzen kann. Die Mischung ist für uns extrem spannend und daher geht er den nächsten Schritt mit uns.“ – so Markus Schopp über den Offensivneuzugang.

Sam Schutti, zuletzt bei den St. Pölten Juniors, stößt zur Schopp-Truppe und ist auf der Position des Linksverteidigers „zuhause“. Der 20-Jährige zeichnet ebenfalls einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2025.

Sam Schutti: „Meine ersten Eindrücke sind super. Die Mannschaft ist top, ich fühle mich sehr wohl in Hartberg und meine Ziele sind, dass ich mich weiterentwickle und zum Profi reife.“

Markus Schopp über den Linksverteidiger: „Sam hat uns voll überzeugt, hat sich großartig präsentiert und sich verdient dazuzukommen. Ich bin gespannt, wie er dies im täglichen Trainingsprozess weiterentwickeln kann. Aber diese Energie die er mitbringt ist toll. Es freut mich, dass sich Sam uns angeschlossen hat.“

Erich Korherr: „Zwei spannende Spieler, die wir hier für uns gewinnen konnten. Ich hoffe, sie werden uns künftig viel Freude bereiten. Der Weg, den wir eingeschlagen haben, verstärkt auf junge Spieler zu setzen, die wir auch weiterentwickeln können, passt sehr gut.“

Herzlich Willkommen in Hartberg, Jungs und alles Gute!

Fotos: TSV Hartberg